MUSIKVEREIN KIRCHEHRENBACH E.V.

Dem schlechten Wetter getrotzt

Mi. 15.05.2019

Auch der starke kurze Schauer am vergangenen Samstag Nachmittag konnte die Stimmung beim diesjährigen Grillfest des Musikvereins Kirchehrenbach nicht „verhageln“.

Bei einer breiten Auswahl an gegrillten Köstlichkeiten, selbstgemachter Pizza und Frühlingsrollen, mit frisch gebackenen Kuchen und mit kurzweiligem Livemusik-Programm fanden sich, dem Wetter zum trotz, zahlreiche Besucher am Musikheim in Kirchehrenbach ein.

Der Wettergott meinte es am darauffolgenden Sonntag schon besser mit den Gästen. Vom Frühschoppen mit dem Juniororchester, der kleinen Böhmischen Besetzung der „Ehrabocher Musikanten“ während der Kaffeezeit, bis hin zum Ausklang mit dem Jugendblasorchester fand das kulinarische und musikalische Fest großen Anklang.

 

Der Musikverein Kirchehrenbach bedankt sich bei allen Besuchern, und ganz besonders natürlich bei allen Helferinnen und Helfern!!!

 

 

 


„…Zugaben werden nicht anmoderiert“

Di. 09.04.2019

Entgegen dieser Regel machte die Moderatorin Karin Kintopp am diesjährigen Frühlingskonzert des Musikvereins Kirchehrenbach eine Ausnahme.
Schließlich wartete die vollbesetzte Stadthalle Ebermannstadt am vergangenen Samstag bis zum Schluss auf die Lösung des Rätsels um das Motto „Eine musikalische Zeitreise durch die vergangenen 50 Jahre“. Der Dirigent des Jungendblasorchesters Wojciech Grabietz tauschte zum Ende sein Sakko gegen das rote T-Shirt, welches den eindeutigen Hinweis während der finalen Klänge lieferte: 1969 – sein Geburtsjahr.

Die Zeitreise durch die letzten 50 Jahre Musikgeschichte begann im ersten Abschnitt mit dem Junior- und dem Schülerblasorchester, ebenfalls unter der Leitung von Wojciech Grabietz, mit Stücken wie „Eye of the Tiger“ oder „Shut up and dance“.

 

Die Ehrabocher Musikanten mit Ihrer Dirigentin Julia Pleichinger stimmten neben dem „Neue Welt“-Marsch mit den „Kirschblüten am Walberla“ auf den Frühling ein.

 

 

 

Umrahmt vom Vokal-Ensemble „Kreuzerquer“ und der Percussiongruppe der Musikschule Ebermannstadt führte das Jugendblasorchester des Musikvereins die Reise durch die vergangenen fünf Jahrzehnte im zweiten Teil fort.

 

Mit Stücken wie „Power Surge“, „The Lion King“ und einem Robbie Williams Medley gipfelte der kurzweilige Abend mit viel Applaus und der Auflösung des besagten Rätsels.